ECOSPEED AG
Neugutstrasse 14b
CH-8304 Wallisellen bei Zürich
Telefon: +41 (0)44 388 95 00

Gemeinsam in die Zukunft: ECOSPEED und der Landkreis Waldeck-Frankenberg

Im Landkreis Waldeck-Frankenberg, Nordhessen, hat sich eine beeindruckende Gemeinschaft von rund 140 Unternehmen und Kommunen formiert, die mit einem gemeinsamen Ziel voranschreiten: Klimaneutralität. Im Mittelpunkt dieses Engagements steht die „ECOSPEED Business“-Software, ein Schlüsselwerkzeug zur Erfassung des CO2-Fußabdrucks in einem ambitionierten Pilotprojekt.

In Deutschland verfolgen Hunderte von Kommunen das Ziel der Klimaneutralität, doch der Landkreis Waldeck-Frankenberg hebt sich durch seine proaktive Herangehensweise ab. „Unternehmen und Behörden sind aufgefordert, Beiträge zur Erreichung dieses Ziels zu leisten“, erklärt Tim Oberlies, Sprecher des Vereins Klimaneutrales Waldeck-Frankenberg e.V.

Erfolgreicher Einsatz von ECOSPEED Business in Pilotprojekten

Die Gemeinschaft setzt auf intensiven Know-how-Transfer, die Erstellung von CO2-Bilanzen und die Umsetzung von Leuchtturmprojekten. Besonders hervorzuheben ist die Nutzung der ECOSPEED-Software: „Wir haben ein Pilotprojekt aufgesetzt, in dem fünf Unternehmen mit ECOSPEED Business ihren CO2-Fußabdruck erfassen“, erläutert Oberlies.

Die beteiligten Unternehmen verbessern nicht nur ihren eigenen CO2-Fußabdruck, sondern teilen ihre Erfahrungen auch mit anderen Vereinsmitgliedern. „Das berücksichtigen wir – vor dem Hintergrund, dass die Energiepreise einschließlich der CO2-Bepreisung weiter steigen werden“, fügt Oberlies hinzu.

140 Unternehmen und Kommunen arbeiten im Kreis Waldeck-Frankenberg auf die Klimaneutralität hin – und vernetzen sich.

Positive Rückmeldungen und zukünftige Pläne

Die ersten Rückmeldungen zum Einsatz von ECOSPEED Business sind durchweg positiv. „Die Software ist einfach zu bedienen und liefert aufschlussreiche Ergebnisse“, berichtet Oberlies. Als nächsten Schritt plant der Verein, weitere Lizenzen zu erwerben und den Einsatz der Software auf alle Mitglieder auszuweiten.

Erhebliche CO2-Einsparungen und Einladung zur Teilnahme

Zusammen haben die Mitglieder des Vereins bereits 14.000 Tonnen CO2 eingespart. Der Verein lädt weitere Unternehmen zur Teilnahme ein, um den Erfahrungsaustausch und die Effizienz der Initiative zu steigern.

Weitere Informationen unter: www.klimaneutrales-wfkb.de

Zurück zur Übersicht